Aktuelles

Tag der Mathematik 2024 in Tübingen

Wie jedes Jahr nahm der Vertiefungskurs Mathematik am Tag der Mathematik teil. In zwei Runden wurden an der Universität Tübingen verschiedene Aufgaben gelöst, dazwischen gab es Informationen zum Mathematikstudium, Vorlesungen zur aktuellen Forschung in der Mathematik und ein Essen in der Mensa Morgenstelle. Unser Team erreichte einen 7. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Und hier noch ein Aufgabenbeispiel:
Gegeben seien 24 Punkte in der Ebene in allgemeiner Lage, das heißt, dass keine 3 Punkte auf einer Geraden liegen. Je 3 der 24 Punkte bestimmen dann als Eckpunkte ein Dreieck. Wie viele solcher Dreiecke kann man bilden?

„Du bist Demokratie“ am RBG

Die Kommunal- und Europawahlen Anfang Juni rücken näher und zahlreiche Schülerinnen und Schüler dürfen durch die Wahlen ab 16 aktiv daran teilhaben. In diesem Zuge wurden die neunten Klassen und die Jahrgangsstufe 1 des Robert-Bosch-Gymnasiums in unterschiedlichen Workshops informiert und die Jugendlichen erhielten nähere Informationen für die anstehenden Wahlen.
Die Kampagne des Kreisjugendrings „Du bist Demokratie“ war einen Tag lang auf dem Pausenhof des Schulzentrums und zahlreiche Jugendliche erhielten so interessante Einblicke in das politische Geschehen auf kommunaler und europäischer Ebene.

Die Neuntklässler absolvierten einen Workshop, in welchem neben dem genaueren Blick auf die eigene Gemeinde mit entsprechenden Kommunalwahlzetteln auch ein Glücksrad mit kommunalpolitischen Themen und der genaue Wahlvorgang unter die Lupe genommen wurde. Die Jahrgangsstufe 1, aus der fast alle Schülerinnen und Schüler wählen dürfen, erhielten Gesprächsanlässe zur Gemeinderatswahl und durchliefen ein spielerisches Quiz. Hier wurden Wahlrechtsgrundsätze, Stimmzahl, Wahlalter oder auch Aufgaben der Gemeinde getestet und in Gruppen abgefragt. Das Robert-Bosch-Gymnasium hofft im Zuge dieser Demokratiebildung viele Schülerinnen und Schüler für die anstehende Wahl parteiunabhängig zur Partizipation angeregt zu haben. 

Wir bedanken uns herzlich beim Veranstalter, dem Kreisjugendring Esslingen e.V., welcher mit zahlreichen Helfern und in Zusammenarbeit mit dem Fachvorsitzenden Jan Billner für einen gelungen Tag sorgte!

Ausgezeichnet in politischer Bildung – Landtagswettbewerb 2024

Landtagswettbewerb 2024

Bereits das vierte Jahr in Folge nahm das RBG erfolgreich am Schülerwettbewerb des Landtags von Baden-Württemberg zur Förderung der politischen Bildung teil.
Zu den besten und ausgezeichneten Schülerinnen und Schülern aus Baden-Württemberg gehören in diesem Jahr auch 13 Jugendliche aus den Klassen 8 und 9 des Robert-Bosch-Gymnasiums Wendlingen.
In Kommentaren, politischen Analysen oder kreativen Beiträgen stellten die Schülerinnen und Schüler ihr bereits fundiertes politisches Wissen unter Beweis. Hierbei zeigten sie ihren durchaus kritischen und reflektierten Umgang mit tagesaktuellen politischen Themen. Sogar zwei 2.Plätze und ein 3. Platz konnte erreicht werden!
Schulleiterin Karin Ecker sowie die betreuenden Lehrkräfte Jan Billner und Dilara Horlacher gratulieren recht herzlich!

Zweitplatzierte: Lena Braungardt, Katharina Gutjahr (beide Klasse 8)
Drittplazierte: Emelie Blessing (Klasse 8)
Weitere Ausgezeichnete: Quimey Baisch Galvan, Amélie Brodbeck, Benno Haller, Vivien Herb, Vincent Hoppe, Acelya Karababa, Chiara Kielnhofer, Mathilde Schottmüller und Angelina Strobel

Besuch der KZ Gedenkstätte Dachau (Klasse9)

Stacheldraht, mit Tod geladen,
Ist um unsre Welt gespannt.
Drauf ein Himmel ohne Gnaden
Sendet Frost und Sonnenbrand.
Fern von uns sind alle Freuden,
Fern die Heimat und die Fraun,
Wenn wir stumm zur Arbeit schreiten,
Tausende im Morgengraun […].

(Jura Soyfer, Herbert Zipper: Dachaulied)

Manchmal beginnt man die Dimension eines Verbrechens erst dann richtig zu verstehen, wenn man einen der vielen Orte begangener Gräueltaten besichtigt. Mit dieser Erkenntnis kehrten viele Schülerinnen und Schüler der Stufe 9 nach dem Besuch der „KZ Gedenkstätte Dachau“ am 26.03.2024 nach Hause zurück.

„Allez allez!“ hieß es beim Stadtlauf in Saint-Leu

Vom 21.-24. März 2024 besuchte eine gemischte Schülergruppe bestehend aus 14 RBGlern und 8 Realschülern Wendlingens französische Partnerstadt Saint-Leu-la-Forêt.
Unsere Reise begann am Donnerstag zu einer etwas ungemütlichen Zeit, nämlich um 5 Uhr morgens, doch konnten wir so bereits zur Mittagszeit in einer Pariser Jugendherberge einchecken und uns direkt im Anschluss ganz dem Sightseeing in Frankreichs schöner Hauptstadt widmen.
Wir haben während der nächsten Tage viele schöne Orte in Paris besucht, sind mit dem Boot auf der Seine gefahren, waren auf dem Eiffelturm, hatten die Gelegenheit zum Shoppen in Les Halles, sind auf den Champs-Elysées flaniert, haben Montmartre besichtigt und konnten somit ein wenig den Flair von Paris genießen.

Der eigentliche Grund unserer Reise war jedoch der Besuch unserer Partnerstadt Saint-Leu, wo wir am Freitag Abend sehr herzlich von unseren Gastfamilien und der Bürgermeisterin in Empfang genommen wurden. So hatten wir die Gelegenheit, Einblicke in die Häuser und damit das Leben unserer Nachbarn zu erhalten, konnten unsere Französischkenntnisse an den Mann zu bringen und vor allem viele neue freundschaftliche Beziehungen knüpfen. Die Franzosen haben sich viel Mühe gegeben, uns einen schönen Aufenthalt zu ermöglichen und haben zwei gemeinsame Abende organisiert, wo wir zusammen gegessen haben und viel Zeit hatten, miteinander ins Gespräch zu kommen.
Ein besonderes Highlight war die Pizzaparty im Schwimmbad, bei der sich unsere Schülergruppe mutig der Herausforderung der Franzosen (die ja wohlgemerkt alle im Schwimmverein sind!) stellten, in einem Wettschwimmen gegen sie anzutreten. Zwar haben wir verloren, doch war es trotzdem ein sehr schönes Erlebnis und schließlich sahen wir unsere sportliche Mission ja auch eher in der Leichtathletik als im Schwimmen.
So ging es nämlich am nächsten Morgen zum alljährlichen Stadtlauf Course des Coteaux, bei dem unsere Schülerinnen und Schüler sehr motiviert und mit professioneller Betreuung angetreten sind und schließlich einige von uns Wendlingern sogar bei der anschließenden Siegerehrung auf dem Treppchen bewundert werden konnten.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen in der Sporthalle mit den Gastfamilien traten wir dann am Nachmittag die Heimfahrt an, sodass wir am späten Sonntagabend ziemlich müde, aber in sehr harmonischer und ausgelassener Stimmung wieder in Wendlingen ankamen und die Tage in Frankreich gewiss in schöner Erinnerung behalten werden.

von Tina Heidinger

Ab nach Boschtopia – Schule als Staat

Die Vorbereitungen für unser Projekt „Schule als Staat“, welches im November 2024 stattfinden wird, laufen bereits auf Hochtouren!
Aktuell werden fleißig Parteien und Betriebe gegründet, die den Staat im kommenden Schuljahr maßgeblich gestalten werden!
Und nun ist auch endlich bekannt, wie der Staat und dessen Währung bezeichnet werden wird. Das RBG verwandelt sich drei Tage lang in BOSCHTOPIA und man bezahlt mit der Währung Eckerle. Beide Vorschläge stammen von Luis Garcia Montoro (JG1) und überzeugten die Jury, bestehend aus dem Leitungsteam Schule als Staat.
Auch Caithlynn Koser (7b) setzte sich im Wettbewerb durch und gestaltete das zukünftige Staatswappen.
Ein herzlicher Dank gilt dem Presseteam (Schülerinnen aus Klasse 8 bis JG1 betreut von Frau Unger und Frau Horlacher) von Schule als Staat für die Organisation und Ausrichtung des Wettbewerbs!
Wir sagen herzlichen Glückwunsch und freuen uns schon jetzt auf eine gute Zeit in BOSCHTOPIA!