Aktuelles

Hilfsorganisationen vor Ort – 6. Klassen beim Aktionstag Katastrophenschutz 

Danke an alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die unseren sechsten Klassen einen spannenden und beeindruckenden Tag ermöglich haben! 

Wer bei einem Krisenfall im Einsatz ist und wie professionelles Helfen in einem Katastrophenfall funktioniert, erfuhren 107 Schülerinnen und Schüler des Robert-Bosch-Gymnasiums im Rahmen des Aktionstags Katastrophenschutz Wendlingen am 13. Juni auf eindrückliche Weise!
Das RBG war mit allen Sechstklässlern vertreten, die aus dem Staunen nicht mehr herauskamen. Ihnen boten sich zahlreiche Möglichkeiten, sich über wichtige Maßnahmen im Katastrophenfall zu informieren und manche sogar praktisch auszuprobieren. Auf dem Marktplatz Wendlingen warteten dafür insgesamt zehn Stationen auf sie, betrieben durch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer vom Technischen Hilfswerk, von der Freiwilligen Feuerwehr Wendlingen, vom Deutschen Roten Kreuz und von der Deutschen-Lebens-Rettungs-Gesellschaft. Auch über ein Wiedersehen mit einer ehemaligen und mit einer noch aktiven RBG-Schülerin freute man sich!
Jeder Stand beinhaltete verschiedene Highlights – so konnten die Kinder z. B. beim THW in originale Uniformen schlüpfen, durchliefen beim DRK einen Parcours mit einer Krankentrage, steuerten einen Tauchroboter des DLRG durch ein Wasserbecken und bildeten mit der Freiwilligen Feuerwehr Wendlingen eine Helferkette zum Stapeln von Sandsäcken. Sogar einen Notruf konnten sie absetzen und waren dafür mit der Leitzentrale verbunden.
Durch das beeindruckende Engagement der Hilfskräfte und das große Interesse der Schülerinnen und Schüler, der Lehrkräften und der RBG-Schulleitung entstanden besondere Begegnungen in einer wertschätzenden Atmosphäre. Das RBG würdigte den Einsatz der aktiven Ehrenämtler, die sich so viel wertvolle Zeit genommen hatten, mit freiwilligem Spendengeld der sechsten Klassen.
Ein besonderer Dank gilt ebenfalls Joachim Vöhringer und Fred Schuster von der Stadt Wendlingen sowie Katja Zimbelius, die die Organisation seitens des Gymnasiums übernommen hatte. Die Freude auf den Aktionstag im nächsten Jahr ist bereits jetzt groß!

 

RBG-Europawahlen 2024 beendet

Nachdem am Sonntag die Europawahlen in Deutschland stattfanden, hatte auch das RBG eine eigene Wahl initiiert, die RBG-Europawahlen. Aufgerufen zu dieser Wahl waren alle Gemeinschaftskundeschüler der Klassen 8-10. So gaben von Montag bis Freitag vergangener Woche 255 Schüler dieser Klassenstufen im eigens eingerichteten RBG-Wahllokal ihre Stimme ab. Mithilfe der Originalstimmzettel der Europawahl konnte so zwischen den 34 zur Wahl stehenden Parteien entschieden werden. Dabei musste die Wahlbenachrichtigung vorgezeigt und entsprechend sich in ein Wahlregister eingetragen werden.

Am Ende der Woche zählte der Wahlvorstand, der Leistungskurs Wirtschaft JG2 von Herrn Billner, die Stimmen aus und ermittelte ein Endergebnis. Dabei haben 17 Parteien mindestens einen Sitz im RBG-Europaparlament erlangt ausgehend von den 96 Sitzen Deutschland im EU-Parlament. Als klarer Wahlsieger ging jedoch mit deutlichem Vorsprung die CDU hervor mit 27,26% aller gültigen Stimmen. Danke an den Wahlvorstand für das Engagement und Herrn Billner für die Organisation der Wahl!

Die Wahlwoche diente dazu den Schülern, vor allem jenen, welche noch nicht an der Wahl teilnehmen durften, aber im Gemeinschaftskundeunterricht diese ausführlich behandelt hatten, eine Wahl zu ermöglichen. Zahlreiche Schüler waren begeistert von dem Gefühl „auch mal mitentscheiden zu dürfen.“

Zudem informierte das RBG die Woche über auch mit Stellwänden in der Aula über die „echten“ Kommunal- und Europawahlen, da insgesamt knapp über 200 Schüler wahlberechtigt waren. So geht eine ereignisreiche politische Woche am RBG zu Ende in der hoffentlich viele gespürt haben, wie wichtig Demokratie und deren aktive Teilhabe daran ist. 

Jubiläum des Fördervereins des Robert-Bosch-Gymnasiums: 20 Jahre Engagement für die Schulgemeinschaft

Förderverein des RBG-Wendlingen


Am 09. Juli 2024 feiert der Förderverein des Robert-Bosch-Gymnasiums sein 20-jähriges Bestehen – ein Meilenstein, der die unermüdliche Arbeit und das Engagement von Mitgliedern, Schulleitung, Lehrkräften und Schülern würdigt. Seit der Gründung im Jahr 2004 hat sich die Mitgliederzahl des Vereins kontinuierlich erhöht und zählt heute beeindruckende mehr als 500 Unterstützer. Gemeinsam haben sie eine Vielzahl an Projekten initiiert und finanziell unterstützt, die das schulische Leben bereichern und fördern.

Digitalisierung
Der Förderverein hat durch verschiedene Projekte die Digitalisierung am Robert-Bosch-Gymnasium maßgeblich vorangetrieben:

  • Tastaturschulung: Vermittlung wichtiger digitaler Kompetenzen.
  • 3D-Drucker und Arduino Mini PCs für den Unterricht und für den neu eingerichteten Makerspace zur Förderung technischer und kreativer Fähigkeiten durch Zugang zu moderner Technologie.

Kultur
Kulturelle Projekte und musische Förderung sind ein wesentlicher Bestandteil der Vereinsarbeit:

  • Chorfreizeit und Unterstufenchor: Unterstützung musikalischer Talente durch finanzielle  Förderung der Probenaufenthalte für das jährlich stattfindende Musical.
  • Musikanlage: Anschaffung einer modernen Musikanlage für verschiedene Veranstaltungen und Auftritte.

Sport und Gesundheit
Sportliche Aktivitäten und Gesundheitsförderung werden durch den Verein vielseitig unterstützt:

  • Boulderwand: Aufbau einer Kletterwand zur Förderung des Schulsports.
  • 24-Stunden-Schwimmen: Preise und freier Eintritt für das jährliche Schwimmevent im Wendlinger Freibad
  • Stadtradeln: Stiftung von Preisen für die Teilnehmer am Stadtradeln. Bereitstellung von Trikots für Schulmannschaften.
  • Fahrradreparatursäule: Einrichtung einer Station zur Selbstreparatur von Fahrrädern, um die Mobilität der Schüler zu fördern.

Lernen und Soziales
Der Förderverein legt großen Wert auf die Förderung von Lernprojekten und sozialen Kompetenzen:

  • Big Challenge: Teilnahme an internationalen Wettbewerben zur Stärkung der schulischen Leistungen.
  • Portfolio-Ordner: Unterstützung für die Bereitstellung von Materialien zur Dokumentation des individuellen Lernfortschritts und zur Berufsorientierung.
  • Suchtprävention: Initiativen und Programme zur Aufklärung und Vorbeugung von Suchtverhalten.
  • Streitschlichter: Ausbildung von Schülern zu Streitschlichtern, um ein friedliches Miteinander zu fördern.

Der Vorsitzende des Fördervereins betont: „Wir sind stolz auf das, was wir gemeinsam erreicht haben. Unser Dank gilt allen Mitgliedern, Sponsoren und Unterstützern, die uns in den letzten zwei Jahrzehnten begleitet haben. Ohne ihre Hilfe wären viele unserer Projekte nicht möglich gewesen. Auch die stetige und enge Zusammenarbeit mit der Schulleitung hat maßgeblich zum Gelingen zahlreicher Projekte beigetragen!

Das 20-jährige Jubiläum ist nicht nur ein Anlass zum Feiern, sondern auch eine Gelegenheit, um neue Mitglieder zu gewinnen und weitere Unterstützer zu finden. Der Förderverein lädt alle Interessierten ein, sich zu engagieren und Teil einer Gemeinschaft zu werden, die das Ziel hat, das Robert-Bosch-Gymnasium weiterhin zu einem Ort zu machen, an dem Lernen Spaß macht und Vielfalt gelebt wird.

Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum und auf viele weitere erfolgreiche Jahre!
Nähere Informationen zum Förderverein erhalten Sie hier. 

 

RBG-Europawahlen starten

Am kommenden Sonntag den 9. Juni 2024 ist großer Wahltag in Baden-Württemberg, sowohl die Europa- als auch Kommunalwahlen stehen an. Da bei den Europawahlen das Wahlalter erstmals auf 16 Jahre abgesenkt wurde, dürfen auch fast 200 SchülerInnen des RBGs politisch teilhaben.
Das RBG möchte in diesem Zuge zur demokratischen Meinungsbildung beitragen. Dazu wird die Schulgemeinschaft in der Aula über entsprechende Infostellwände informiert.
Dazu werden mit dem Juniorwahlprogramm die Wahlen zum Europaparlament simuliert werden, hauptsächlich für jene Schülerinnen und Schüler, welche zwar im  Gemeinschaftskundeunterricht vielfältige Erkenntnisse erlangen, allerdings noch nicht wählen dürfen. Daher sind alle Acht- bis Zehntklässler in dieser Woche zur „RBG-Europawahl“ aufgerufen. Neben den Wahlbenachrichtigungen und originalen Stimmzetteln gestaltet sich der Ablauf in einem Wahlzimmer wie bei der originalen Europawahl. Denn spätestens zur kommenden Europawahl sind dann auch diese Schüler wahlberechtigt.
Wir freuen uns auf eine spannende Wahlwoche am RBG!