Aktuelles

RBG siegt beim „Stadtradeln“

Dieses Jahr nahm das RBG zum ersten Mal an einer ganz besonderen Aktion teil, dem „Stadtradeln“.

Bei der Kampagne „STADTRADELN“ des Klima-Bündnis ging es darum, 21 Tage lang möglichst viele Radkilometer für die Kommune, also bei uns für die Stadt Wendlingen,  zu sammeln.

Neben dem Spaß am Fahrradfahren und der Bewegung an der frischen Luft, geht es beim „Stadtradeln“ nämlich vor allem auch darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Daher war es auch für die Nachhaltigkeits-AG unter Leitung von Herr Muncke klar, dass das RBG auf jeden Fall mit von der Partie sein wird.

Verschiedene Teams aus ganz Wendlingen waren am Start und versuchten möglichst viele Fahrradkilometer zu „erradeln“. Auch wenn das Wetter in diesen drei Wochen nicht immer mit tollem Fahrradfahrwetter lockte, war die Bereitschaft bei Schülern, Lehrern und Eltern doch überwältigend in die Pedale zu treten.

Dabei kam unser Schulteam auf unfassbare 16 838 km und sicherte sich mit deutlichem Abstand den 1. Platz in Wendlingen.

Auch innerhalb unserer Schule gab es eine interne Klassenchallenge, wobei sich die Klasse 5c mit 4853,4 km am Ende durchsetzte. Auch die gefahrenen Kilometern von einzelnen Schülern waren sehr beeindruckend, stellvertretend sollen hier die fünf besten Schülerleistungen Erwähnung finden: Jara Hümpfner (529,8 km), Anika Hümpfner (485,2 km), Sophie Kvirtia (431,4 km) Sophie Stöckle (421,5 km) und Ole Hagl (390,4 km).

Am Ende der 21 Tage veranstaltete die Nachhatigkeits-AG dann auf dem Schulhof noch eine große Abschlussaktion: Alle Schülerinnen und Schüler durften mit ihren Rädern auf den Schulhof kommen, wer wollte sogar als Radfahrer verkleidet und mit geschmücktem Rad. Der Unterstufenchor hatte passende Lieder wie „Mein Fahrrad“ oder „Bicycle Race“ eingeübt und umrahmte die Veranstaltung musikalisch. Herr Scholder, als Verantwortlicher für die Aktion Stadtradeln von der Stadt Wendlingen, überbrachte Dankesworte und zeigte sich sichtlich beeindruckt über die herausragende Leistung unserer Schule. Die verschiedenen Siegerklassen und erfolgreichsten Radfahrer bekamen dann ihre Urkunden und durften sich über verschiedene tolle Preise freuen. Hier gilt unser Dank „Radsport Haspel“ aus Köngen und „Fahrrad XXL Walcher“ aus Deizisau, den Sponsoren der Preise. Zum Abschluss gab es dann noch eine „Radball-Vorführung“ von zwei Schülern des RBG, Denny Schmid und Eric Schlosser,  die zeigten, was man alles mit dem Fahrrad und einem Ball anstellen kann.

Mit  toller Stimmung und dem Lied „Ja, wir san mit’m Radl da“ ging dann auch die Abschlussaktion zu Ende und alle beteiligten sind sich sicher: Beim nächsten „Stadtradeln“ ist das RBG auf jeden Fall wieder mit dabei.

von Benjamin Muncke für die Nachhaltigkeits-AG

Koffer und Mülleimer – die Pandemie im Rückblick

Die Corona-Pandemie hat uns alle und vor allem die Schülerinnen und Schüler am RBG über ein Jahr lang beschäftigt. In unserem Alltag gab es sicherlich unzählige Emotionen, Erlebnisse und Gedanken, die einen jeden begleitet haben.

Aus diesem Grund bot die Schulsozialarbeiterin des RBG Wendlingen, Kathrin Geißelhart, allen Klassen die Gelegenheit zu einem reflektierenden Austausch im geschützten Rahmen. In einzelnen Klassenstunden besuchte sie alle Kinder und Jugendlichen am RBG, um gemeinsam mit ihnen über die verschiedenen Facetten der Pandemie zu sprechen.
Mit Hilfe der „Koffer-Mülleimer“-Methode konnten die Schülerinnen und Schüler auf positive sowie negative Erfahrungen während der Lockdownzeit zurückblicken und ihre Gedanken aufschreiben. In den Mülleimer wurden alle schlechten Erlebnisse geschmissen, der Koffer diente zum metaphorischen Einpacken und Mitnehmen von positiven Erfahrungen. Viele Schülerantworten glichen sich – so wurde deutlich, dass niemand mit seinen Gefühlen allein sein muss und dass jedes Gefühl seine Daseinsberechtigung hat.

Die anonymen Ergebnisse aller Schülerantworten werden demnächst in der Aula der Schule für alle ausgestellt.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Kathrin Geißelhart für diese einfühlsame Aktion, die der Schulgemeinschaft sehr gut getan hat!

Schülerwettbewerb „Unterwegs zwischen Baden-Württemberg und dem östlichen Europa“ des Innen- und Kultusministeriums BW

Zehn Schülerinnen und Schüler des RBG haben im Rahmen der Begabtenförderung bei Frau Zimbelius und Herrn Strehle tolle Geschichten oder Kunstwerke zum Thema Tschechien (Prag, Kafka, Wald) geschrieben bzw. erstellt und dafür tolle Preise erhalten!

Trixi Haberer, Hannah Kramer, Isabella Natoli, Anne-Marie Pfleiderer, Mathilde Schottmüller und Elisa-Sophie Stotz haben im Bereich „Schreiben und Gestalten“ Reise- oder Büchergutscheine und zusätzlich Sachpreise gewonnen.


Marika Heinisch, Elisa Schreiber, Bianca Sailer und Paul Durst erhalten für ihre künstlerischen Arbeiten Reisegutscheine und auch zusätzlich Sachpreise.

Herzliche Glückwünsche!

 

Informationen VVS

Senkung des Eigenanteils bei der Schülerbeförderung

Informationen für unsere auswärtigen SchülerInnen:
Zum 01. September 2021 wurde eine Senkung des VVS-Tarifs beschlossen. Ab diesem Termin verringert sich der Eigenanteil für das Scool-Abo auf 41,15 €.  

Sekretariat (07.07.2021)